Lisa Mittring - "Mrs. Rhythm"

Wie alt bist du?

Ich bin 24.

 

Was war das Peinlichste, was dir bisher auf der Bühne passiert ist?

Steffi hat mir einmal während eines Gigs mit Select ihr Mikro an den Mund gehalten, weil meins nicht mehr ging. Leider etwas zu schwungvoll, sodass ich eine blutige Lippe davon trug.

 

Was machst du außer der Musik?

Mhm … Musik! :-) Sonst treibe ich mich gerne mit Freunden in Augsburg rum, gehe gerne auf "Jam-Sessions", besuche lokale Konzerte und gebe ein bisschen Schlagzeug- und Gitarrenunterricht. Ab und zu liege ich auch mal sehr gern auf dem Sofa oder dem Balkon.

 

Musik, die du gerne hörst?

Edguy!! Ich LIEBE Edguy! Gleich gefolgt von Iron Maiden. Sonst höre ich gerne Schandmaul, Ignis Fatuu, Bon Jovi, Within Temptation, ACDC und Avantasia. Achja, und Edguy! :-)

 

Wie lange machst du schon Musik?

Musik mache ich eigentlich schon immer. Schon als sehr kleines Mädel stand ich auf unserem Sandkasten und habe laut gesungen, sodass meine Nachbarn regelmäßige „Sandkasten-Konzerte“ erleben durften. :-) Richtig angefangen habe ich in der ersten Klasse mit Flöte. Und seitdem habe ich auch nicht mehr aufgehört.

 

Wie war dein erster Eindruck von Steffi?

Ich muss zugeben: der war gar nicht mal so gut! Ich kannte sie nur vom Sehen auf dem Schulhof und fand sie irgendwie blöd. Aber in der ersten Select-Probe konnte ich mich vom Gegenteil überzeugen! Seitdem sind wir sehr gute Freunde.

 

Was sind für dich die größten Unterschiede zwischen Steffi und dir?

Einer davon fällt wohl schon beim Lesen der "Interviews" auf: ich rede mehr als Steffi (deswegen sind wohl auch meine Antworten etwas länger :-) ). Auch bei dem Verbrauch unserer Gitarren-Plektren kann man Unterschiede erkennen: während Steffi seit Jahren ein kleines Säckchen bei sich hat und sich seit geraumer Zeit die gleichen Pleks darin befinden, brauche ich ca. drei neue pro Woche, weil ich sie entweder verliere oder versehentlich kaputt mache.

Außerdem ist Steffi im Gegensatz zu mir ruhiger - während ich z.B.  vor Gigs ziemlich flippig und aufgedreht bin, strahlt sie viel Ruhe und Selbstbeherrschung aus.

Und das mit dem unterschiedlichen Männergeschmack stimmt, was ich aber sehr gut finde (so müssen wir schließlich nicht um die Groupies streiten!! :-D ).